Mit Naturpark-Fördermitteln die Region gestalten

Mit Naturpark-Fördermitteln  die Region gestalten

Um eine zukunftsorientierte Entwicklung der Region gemeinsam mit der Bevölkerung zu gewährleisten, unterstützt und fördert der Naturpark Saar-Hunsrück die Erhaltung und Weiterentwicklung einer regionalspezifischen attraktiven Natur- und Kulturlandschaft. Gegenstand der Förderung sind Projekte und Maßnahmen, in den sechs von den Umweltministerien vorgegebenen Handlungsfeldern. In dem mit den Mitgliedern und Shakeholdern erarbeiteten Handlungsprogramm das von der Naturpark-Mitgliederversammlung beschlossen wurde sind für die Jahre 2019 bis 2028 Projekte und Maßnahmen förderfähig zur:

1.         Sicherung der biologischen Vielfalt, Landschaftspflege und -entwicklung

2.         naturnahen und naturverträglichen Erholung

3.         Bildung für nachhaltige Entwicklung und Information zu Natur und Landschaft

Weiter Handlungsschwerpunkte:

4.         Initiierung von dauerhaft umweltgerechten Landnutzungen

5.         Initiierung von nachhaltigem Tourismus

6.         Mitwirkung an einer nachhaltigen Regionalentwicklung

Das Handlungsprogramm ist abrufbar, hier

Zur Umsetzung dieser Handlungsfelder stellt das Land Rheinland-Pfalz jährlich Fördermittel bereit. Die Zuwendungen können je nach Maßnahme bis zu 80 % der förderfähigen Kosten betragen. Für Natur- und Artenschutzmaßnahmen ist eine 100 %-Förderung möglich. Gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen wie z. B. Ausgleichsmaßnahmen sind nicht förderfähig.

Förderanträge sind bei der Geschäftsstelle des Naturparks Saar-Hunsrück in zweifacher Ausfertigung über die zuständige Verbandsgemeinde/Gemeinde einzureichen.

Die Antragsformulare sind unter www.naturpark.org, “Aktuelles“ Downloads abrufbar oder mit dem Klick auf nachstehende Links:

a.)   Antragsformular und Anlagen für Kommunen
- Formular für Kommunen hier ,

- Anlage 1 Übersicht über die Haushalts- und Finanzlage hier

- Anlage 2 Kommunalaufsichtliche Stellungnahme hier

- Anlage 3 ANBest-K hier  

 

b.)  Antragsformular und Anlage für Vereine

-  Formular für Vereine hier

- Anlage ANBest-P hier

 

Antragsstellende können Kommunen und deren Vereine im rheinland-pfälzischen Teilgebiet des Naturparks sein.