bisheriger Verlauf

Der interne Steuerungskreis hat sich im Jahr 2019 in drei Sitzungen und im Jahr 2020 (corona-bedingt) einmal getroffen.

Es wurde zunächst die Ausgangslage betrachtet (Zahlen/Daten/Fakten), eine Stärken-Schwächen-Analyse erstellt, uns umgebende Megatrends und bereits laufende Projekte im Gesamtkontext besprochen. Gemeinsam wurden Ideen für Zukunftsbilder entwickelt, welche als Zielausrichtung für den Prozess und die Region die richtigen sein könnten. Es erfolgte eine differenzierte Betrachtung dieser Ziele sowie Bewertung.

Im ersten Prozessschritt hat sich die interne Steuerungsgruppe darauf verständigt, dass die zentrale Herausforderung der VG HR die zukünftige Versorgung aller gesellschaftlichen Bereiche (Handwerk, Gewerbe, Dienstleister, öffentliche Hand) mit Fachkräften sein wird.

Alleine kann die VG in ihrer Zuständigkeit das Problem jedoch nicht lösen. Aber die Verbandsgemeinde und ihre zivilgesellschaftlichen Partner im Raum können alles dran setzen, um die Rahmenbedingungen so optimal zu gestalten, dass es zu einer 100 % Besetzung aller Facharbeitsplätze im Jahr 2030 kommt.

Sind alle Stellen für Fachkräfte besetzt, kann sich die Wirtschaft und damit die VG positiv entwickeln. Die VG setzt hiermit ein Zeichen gegen eine negativ prognostizierte Entwicklung im ländlichen Raum – Die Fachkräftegarantie ist das Ziel.

Die Konzeption dient als Orientierungsrahmen für den gestarteten Prozess.

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Prozess? Treten Sie mit uns Kontakt – wir freuen uns auf den Austausch.

Weitere Infos

KONTAKT

Keine Mitarbeiter gefunden.